Unser Ansatz für Partnerschaften

Die meisten Pharmaunternehmen arbeiten über Allianzpartner. Die grösseren multinationalen Unternehmen starten in der Regel jedes Jahr eine Vielzahl von Geschäftsallianzen, von denen jedoch viele nicht erfolgreich bleiben dürften. Als Netzwerk verfolgen wir einen anderen Ansatz. Das weltweite Netzwerk unabhängiger verbundener Unternehmen von Mundipharma ist der Ansicht, dass jeder Allianzpartner und jedes Medikament, mit dem wir zusammenarbeiten, unser volles Engagement verdient. Als Netzwerk streben wir daher an, jedes Jahr nur eine Handvoll Vereinbarungen zu treffen.

Bei unseren Allianzen handelt es sich um langfristige Vereinbarungen, die in der Regel zehn Jahre oder länger dauern und auf einem hohen Mass an Interaktion und Transparenz beim Informationsaustausch beruhen. Während wir uns auf unsere vier Kerntherapiebereiche Diabetes, Schmerz, Atemwege, Onkologie und Biosimilars fokussieren, sind wir in Bezug auf die Therapiebereiche, in denen wir tätig sind, flexibel.

Bevor wir eine neue Allianz eingehen analysieren wir die Ausgangslage systematisch, um Chancen zu finden, die zuvor möglicherweise unterbewertet oder übersehen wurden. Könnte ein Medikament beispielsweise die Patientenbedürfnisse kostengünstiger erfüllen als bestehende Lösungen? Oder gibt es neue Märkte, die über das Mundipharma-Netzwerk erschlossen werden könnten?

Aus Sicht eines Allianzpartners liegt der Hauptvorteil einer Zusammenarbeit mit Mundipharma in der Fähigkeit des Netzwerks, Potenziale in Arzneimitteln zu identifizieren und durch Zusammenarbeit effizient zu nutzen. Als ein von Ärzten gegründetes Unternehmen sind wir nach wie vor darauf fokussiert, die sich schnell verändernden Bereiche des primären und sekundären Gesundheitswesens und insbesondere die sich daraus ergebenden Möglichkeiten zu nutzen. Wir haben das Engagement und die Ressourcen, um in Allianzen langfristig erfolgreich zu bleiben.